HomeNewsMitgliedschaftÜber unsBeispieleThemenLinks
Qualität von Tierversuchen bemängelt in führender Fachzeitschrift

Die medizinische Fachzeitschrift Lancet, eine der weltweit meistgelesenen Zeitschriften, bemängelt in einem Leitartikel unter dem Titel 'Animals in research: 'can they suffer?' die Qualität der durchgeführten Tierversuche und fordert die Forscher auf sauberer zu arbeiten.

Zitiert wird hierbei eine Studie vom November 2009, in der die Fachzeitschrift plos one unter dem Titel 'Survey of the Quality of Experimental Design, Statistical
Analysis and Reporting of Research Using Animals' untersuchte, ob die wissenschaftliche Qualität von Tierversuchen, wenn sie schon durchgefürht werden, wenigstens ausreichend ist.
Hierbei beanstandete die Studie, dass einige der Grundlagen wissenschaftlicher Forschung bei Tierversuchen sehr häufig missachtet werden:
- nur 59% der Studien deklarierten die der Studie zugrundeliegende Hypothese oder den Zweck des Versuchs und die Anzahl und Charakteristiken der verwendeten Tiere
- 87% der Studien waren nicht randomisiert
- 86% der Studien waren nicht 'blinded'
- 30% der Studien beschrieben nicht ihre statistischen Methoden
Die Studie fordert Forscher wie auch Zeitschriften, die solche Tierversuche publizieren, auf, besser auf die Qualität der durchgeführten Tierversuche zu achten.

zurück zur Übersicht